Spannschiebergriff

 120,00

Vorrätig

Artikelnummer: CD-017 Kategorien: ,

Beschreibung

Corvus Defensio verstellbarer Spannschiebergriff

 

Eigenschaften:

  • Anstelle des originalen Spannschiebers montierbar
  • Passend für alle Steyr AUG Modelle und Versionen (A0 bis A3)
  • Für schnellere und und vor allem zuverlässigere Ladegriffe
  • Vorteilhaft bei der Verwendung von Optiken mit breiten Montagen
  • Winkel des Spannschiebergriffs frei und stufenlos einstellbar
  • Verschiedene Griffhaltungen ohne Verletzungsrisiko möglich
  • Spannschiebergriff hergestellt aus harteloxiertem 7075 Aluminium
  • Spannschiebersockel hergestellt aus beschichtetem Stahl
  • Länge: 32 mm, Breite: 45 mm, Höhe: 10 mm
  • Gewicht: 43 g

Beschreibung:

Der verstellbare Spannschieber von Corvus Defensio hilft dabei, die Ladegriffe sowie die Techniken zur Behebung von Hemmungen schneller und zuverlässiger zu gestalten. Außerdem minimiert die Verwendung eine mögliche Verletzungsgefahr der Hand, die beim originalen Spannschieber in Verbindung mit breiten Optikmontagen durchaus gegeben ist.

Der originale Spannschieber der A0, A1 und A2 Serie ist nicht klappbar. Das Handling dieser Griffe ist zwar gut, aber im Extremfall kann der Spannschiebergriff leichter abbrechen, wenn die Waffe auf eine harte Oberfläche fällt. Dieses Risiko wollte man mit dem A3 Spannschiebergriff minimieren, weshalb sicher dieser gegen einen Federwiderstand zur Seite klappen lässt. Den Nachteil, der dadurch entsteht bemerkt der Schütze, wenn er versucht den Spannschiebergriff in der hintersten Position durch einklappen im Gehäuse einrasten zu lassen. Der wackelige Mechanismus täuscht den Schützen manchmal über die tatsächliche Position des Sockels ob dieser nun eingerastet ist, oder nicht und der Spannschieber bzw. der Verschluss schnellt wieder nach vorne. Dies kann eine Reihe von Problemen mit sich bringen. Auch der Winkel des originalen Spannschiebers ist bei AUG-Varianten mit Gehäuse-Picatinnyschienen nicht optimal, wenn auf der Schiene Optiken oder andere Zubehörteile montiert sind, die weit herausragende Montagen besitzen. Bei schnellen Repetierbewegungen kann man sich dadurch sehr leicht an der Hand verletzten.

Corvus Defensio hat sich zum Ziel gesetzt, mit dem verstellbaren Spannschieber alle oben genannten Probleme zu lösen und ein Produkt zu entwickeln, das alle Vorteile in sich vereint.

Der Verstellbare Spannschieber lässt sich im entspannten Zustand wie der Spannschieber des AUG A3 in Richtung Gehäuse klappen, um das Risiko des Abbrechens bei einem harten Aufprall zu minimieren. Sobald ein Schütze jedoch am Spannschieber zieht, um die Waffe zu repetieren, oder den Verschluss in die rückwärtige Stellung zu bringen, lässt sicher der Griff nicht mehr umklappen. Diese Funktion gewährleistet eine sicherere und schnellere Repetierbewegung und ein zuverlässigeres Einrasten des Spannschiebers im Gehäuse. Die zweite Eigenschaft des Spannschiebers ist die Verstellbarkeit des Griffwinkels. Der Spannschiebergriff kann durch Lösen der Verschraubung jederzeit vom Schützen in einem Winkel von insgesamt mehr als 100 ° eingestellt und fixiert werden. Die gezahnte Beilagscheibe verhindert ein Verrutschen des Griffs.

ACHTUNG: Die Forward Assist Funktion des Spannschiebers ist bei Einbau des verstellbaren Spannschiebers von Corvus Defensio nicht mehr gewährleistet! Durch die Verstellmöglichkeit des Griffwinkels sind Positionen möglich, die ein unabsichtliches Einklappen des Spannschiebers bei diversen Anschlags- und Griffvarianten begünstigen. Da der Forward Assist des originalen Spannschiebers bei Umklappen des Griffs sofort aktiviert wird, bewegt sich der Spannschieber in dieser Situation mit dem Verschluss mit. Dies kann Hemmungen und/oder Verletzungen nach sich ziehen. Corvus Defensio hat nicht zuletzt aus der persönlichen militärischen Erfahrung seiner Mitarbeiter und der geringen Wahrscheinlichkeit einer Notwendigkeit der Nutzung dieses Merkmals auf diese Funktion verzichtet.

Montage:

  • Ein Holzstück (oder ähnliches) zwischen Spannschiebergriff und Gehäuse (Picatinnyschiene oder Optik) legen und mit einem Hammer und einem Durchschlag (2,9 mm) den Federstift, der den Griff fixiert vorsichtig entfernen.
  • Der Kunststoffgriff und alle anderen alten Teile des Spannschiebers werden für den Einbau des Corvus Defensio Spannschiebers nicht mehr benötigt.
  • Die Verbindungsschraube mit halbfestem Schraubenkleber benetzen.
  • Den Führungsstift im Spannschiebersockel platzieren (einfache Steckverbindung ohne Kleber).
  • Die Druck- und Torsionsfeder auf den Führungsstift schieben. Darauf achten, dass das zur Seite stehende Federnende in den Schlitz des Sockels geschoben wird.
  • Das gegen die Schussrichtung zeigende Federnende mit einem Schlitzschraubenzieher oder einem hakenförmigen Werkzeug über die gehäuseseitige Spannschieberaufnahme schieben bzw. ziehen. Anmerkung: Das zweites Federende muss im Schlitz des Spannschiebersockels geführt sein.
  • Nun den Spannschieberdeckel aufsetzen und die Verbindungsschraube durchschieben.
  • Die gezahnte Beilagscheibe (Rutschsicherung) auf die Schraube setzen, den Spannschieber im gewünschten Winkel anbringen und durch festschrauben fixieren.

Eine detaillierte Anleitung mit Fotos gibt es hier.



Coming soon

ETS (Enhanced Trigger System) currently being developed.